Lokale Koordinierungsstelle

STÄRKEN vor Ort

Ziel des Programms:

Das Programm "STÄRKEN vor Ort", gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, setzt auf kleine lokale Initiativen, Organisationen und viel zivilgesellschaftliches Engagement zur Verbesserung der sozialen, schulischen und beruflichen Integration von jungen Menschen mit schlechteren Startchancen und von Frauen mit Problemen beim Einstieg und Wiedereinstieg in das Erwerbsleben.

Für junge Menschen ist Bildung der Schlüssel für individuelle Identität, Orientierung und gesellschaftliche Teilhabe. In dem Programm STÄRKEN vor Ort werden im Rahmen von Lokalen Aktionsplänen Mikroprojekte mit einer Förderhöhe von bis zu 10.000,- EUR insbesondere zur Verbesserung der sozialen, schulischen und beruflichen Integration von jungen Menschen mit schlechteren Startchancen sowie des Einstiegs und Wiedereinstiegs von Frauen in das Erwerbsleben durchgeführt.

Des Weiteren fördert das Programm die Teilhabe, Chancengleichheit und Bildung der Zielgruppen durch ihre Aktivierung sowie die Aktivierung, zivilgesellschaftliche Beteiligung und Vernetzung der lokalen Akteure.

Das Programm verfolgt dabei einen niedrigschwelligen Ansatz und will diejenigen ansprechen, die durch zentrale Programme wie die Regelförderung des Europäischen Sozialfonds oder andere adressatenspezifische Angebote nur schwer erreichbar sind. Um eine bestmögliche Unterstützung der benachteiligten jungen Menschen und Frauen mit Problemen beim beruflichen Einsteig und Wiedereinstieg zu erzielen, sollen bestehende Förderangebote, z.B. Länder- und Bundesprogramme, insbesondere auch kommunale Angebote ergänzt und mit der Umsetzung des Programms verknüpft werden.

Zielgruppe:

  • Jugendliche und junge Menschen mit schlechteren Startchancen
  • Frauen mit Problemen beim Einstieg und Wiedereinstieg in das Erwerbsleben

Darüber hinaus können und sollen Personen(gruppen) und Akteure, die zur Verbesserung der Integration und Teilhabe der Zielgruppen sowie der sozialen Infrastruktur beitragen, in die Erarbeitung und Umsetzung der Lokalen Aktionspläne und in die Mikroprojekte aktiv einbezogen werden.

Laufzeit:

Dezember 2008 bis Dezember 2011

Die Anträge werden jahrlich bei der Lokalen Koordinierungsstelle gestellt.

Antragstellung für 2011:

Die neuen Anträge für die Mikroprojkte 2011 können ab Januar 2011 bei der Lokalen Koordinierungsstelle eingereicht werden.

Förderleitfaden für Mikroprojektträger

Den Förderleitfaden für Mikroprojektträger im Rahmen des Förderprogramms STÄRKEN vor Ort in der Stadt Eschweiler können sie unter folgendem Link herunterladen:

Förderleitfaden für Mikroprojektträger

Fortschreibung des Lokalen Aktionsplanes 2011 für das Programmgebiet in der Stadt Eschweiler

Aktuelle Informationen über die Fortschreibung des Lokalen Aktionsplanes 2011 für das Programmgebiet in der Stadt Eschweiler können Sie unter folgendem Link herunterladen:

Fortschreibung des lokalen Aktionsplanes 2011

Lokale Koordinierungsstelle STÄRKEN vor ORT:

Stadt Eschweiler
Lokale Koordinierungsstelle „SvO“

Sigrid Harzheim

Johannes-Rau-Platz 1

52249 Eschweiler

Telefon: 02403-71394

Telefax: 02403-71386

E-Mail: sigrid.harzheim(at)eschweiler.de

 

Jürgen Rombach

Johannes-Rau-Platz 1

52249 Eschweiler

Telefon: 02403-71553

Telefax: 02403-71386

E-Mail: juergen.rombach(at)eschweiler.de

Internet: www.eschweiler-integration.de

Beratung der Mikroprojektträger:

Im Auftrag der Stadt Eschweiler wurde die inhaltliche Beratung der Mikroprojektträger im Prgrammgebiet "STÄRKEN vor Ort" (Weisweiler bis Eschweiler Stadtmitte) durch die low-tec gemeinnützige Qualifizierungsgesellschaft mbH durchgeführt.

Ansprechpartnerin: Annette Groneberg

low-tec gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH

Südstraße 29-31

52249 Eschweiler

Telefon: 02403-55554-56

Telefax: 02403-9995-29

E-Mail: a.groneberg(at)low-tec.de

URL: www.low-tec.de


Finanztechnische Beratung für die Antragssteller/innen der Mikroprojekte vor Ort:

Ansprechpartnerin: Ellen Bollig

low-tec gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH

Südstraße 29-31

52249 Eschweiler

Telefon: 02403-55554-56

 

E-Mail: e.bollig(at)low-tec.de


Finanzteschnische Abwicklung der Fördermittel der Lokalen Koordinierungsstelle Stadt Eschweiler:

 

Fatima Bosch (freie Mitarbeiterin)